CDU Bundesparteitag in Köln

Datum: 08.12.2014  |  Alle Einträge zum Thema

Armin Laschet begrüßt die NRW Delegierten

Kurz vor Beginn des BPT

Dr. Angela Merkel

Dr. Peter Tauber

Die Delegierten aus dem Rhein-Sieg Kreis mit Volker Kauder

Thomas Wallau nimmt als Delegierter für den Stadtverband Hennef teil und berichtet regelmäßig vom Geschehen vor Ort

Der Vorsitzende der Hennefpartei nimmt - nach Hannover und Berlin - zum dritten Mal am Bundesparteitag der CDU Deutschlands teil, der diesmal vom 08.12-10.12 in Köln stattfindet. 

Montag, den 08.12.

  • 18:57 Uhr: NachNach Hanover und Berlin darf ich von heute bis Mittwoch am 27. Bundesparteitag der CDU Deutschlands als Delegierter unseres Kreisverbands Rhein-Sieg teilnehmen. Ich freue mich, dass das Ereignis diesmal in Köln stattfindet. Spannende Debatten und die Neuwahl des Vorstands stehen diesmal im Mittelpunkt. Seien Sie mit dabei, wenn ich dazu berichte.
  • 20:00 Uhr: Die Delegierten treffen ein. Der NRW-Abend aller Delegierten aus unserem Bundesland beginnt in wenigen Minuten. Bei uns am Tisch sitzen unsere Kreisvorsitzende Winkelmeier-Becker undReinhard Göhner, Hauptgeschäftsführer des BDA
  • 20:36 Uhr: Der Landesvorsitzende Armin Laschet begrüßt die Delegierten aus Nordrhein-Westfalen
  • 00:46 Uhr: Habe den neuen Geschäftsführer der CDU Rhein Sieg, Volker Meertz, kennengelernt und nach Hennef eingeladen. Er wird an der nächsten Vorstandssitzung teilnehmen

Dienstag, den 09.12.

  • 07:36 Uhr: Mit Jens Spahn, den gesundheitspolitischen Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion habe ich seinen Besuch als Gast beim nächsten Hennefer Fabrikgespräch unseres Stadtverbands besprochen.
  • 08:34 Uhr: Gemeinsam mit der Vize-Landrätin Notburga Kunert und Kreis Fraktionsgeschäftsführer Markus Kitz sind wir auf dem Weg in den Kölner Dom zum Eröffnungsgottesdienst‏
  • 08:44 Uhr: Der ökumenische Gottesdienst wird gehalten von Rainer Kardinal Woelki und Präses Manfred Rekowski. Gemeinsam mit den Delegierten aus ganz Deutschland beginnen wir den 27. BPT an diesem ehrwürdigen Ort.
  • ‏11:05 Uhr In wenigen Minuten beginnt die Plenarsitzung
  • 11:07 Uhr Die Bundesvorsitzende, Bundeskanzlerin Angela Merkel, eröffnet den Parteitag und begrüßt die Delegierten in Köln‏.‏
  • Die Parteivorsitzende beginnt mit ihrer Rede, hier die Kernthesen:
    • ‏"Eine erfolgreiche Regierung: die Menschen spüren diese erfolgreiche Politik. Zum ersten Mal nach 46 Jahren gibt es einen ausgeglichenen Bundeshaushalt.‏"
    • "Es geht um Deutschlands Zukunft. Wir machen Schluss mit dem Leben auf Pump. Wir machen das aus Verantwortung für die nächste Generation‏."
    • "Die CDU tut Deutschland gut. Aber dabei dürfen wir nicht stehen bleiben. Wir wollen Deutschlands Zukunft gestalten.‏"
    • "Lassen Sie uns die Chancen ergreifen, die dieses Land bietet. Dazu müssen wir die Herausforderungen meistern, wie z.B. die Digitalisierung‏."
    • "Die Generationengerechtigkeit ist ein Kernthema für die Zukunft unserer Gesellschaft‏."
    • "Wir haben gemeinsam drei Ziele erreicht: keine Steuererhöhung, ausgeglichenen Haushalt und Abschaffung der kalten Progression.‏"
    • "Wenn wir wettbewerbsfähig bleiben wollen, dann muss uns die Energiewende gelingen. Daher brauchen wir jetzt die richtigen Rahmenbedingungen, eingebettet in eine europäische Energiepolitik‏".
    • "Deutschland ist unsere Heimat - Europa ist unsere Zukunft."
  • 15:02 Uhr: Die Wahl der Bundesvorsitzenden hat begonnen: einzige Kandidatin ist Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel‏
  • 15:15 Uhr: Mit 96,72% wird Dr. Angela Merkel wiedergewählt Langanhaltender Applaus
  • 15:42 Uhr: Die Wahl der Stellvertretenden Vorsitzenden beginnt, es stellen sich zur Wahl: Volker Bouffier, Julia Klöckner, Armin Laschet, Dr. Ursula von der Leyen und Thomas Strobl 
  • Ergebnisse: Volker Bouffier 89,14%> Julia Klöckner 96,45%> Armin Laschet 76,16%> Dr. Ursula von der Leyen 70,46%> Thomas Strobl 75,46%
  • 16:54 Uhr: Nach der Wahl des Bundesschatzmeisters findet jetzt die Wahl weiterer Mitglieder des Präsidiums statt. Für die sieben Plätze bewerben sich acht Frauen und Männer.‏
  • 17:22 Uhr: Es läuft die Vorstellungsrunde der Kandidatinnen und Kandidaten für die 25 Plätze als Beisitzer‏ 
  • 18:00 Uhr: Das Frauenquorum wurde nicht erreicht. Um eine weitere Wahl zu vermeiden, verzichtet Gröhe.
  • 19:00 Uhr: Hier die neuen Präsidiumsmitglieder: A. Kramp-Karrenbauer, Wolfgang Schäuble, David Mc Allister, Stanislaw Tillich, Karl-Josef Laumann, Jens Spahn, E. Demirbürken-Wegner
  • 21:00 Uhr: Nach den Foren geht es jetzt zum rheinischen Abend im Staatenlos, u.a. mit den Höhnern 

Mittwoch, den 10.12.

  • 09:11 Uhr: Der 2. Plenartag beginnt in diesen Minuten. Auf der Tagesordnung steht die Beratung von Anträgen. Zentraler Punkt ist der Antrag des Bundesvorstands "Wir arbeiten für Deutschlands Zukunft"
  • 09:12 Uhr: Generalsekretär Dr. Peter Tauber stellt die Grundzüge vor: Erst das Land, dann die Partei. Wir wollen, dass es den Menschen auch morgen noch gut geht.‏
    • Thesen seiner Rede:
    • "Wir treten ein für das Erbe von Konrad Adenauer bis Helmut Kohl.‏", "Wir haben Deutschland zu dem Wirtschaftsstandort in Europa gemacht. Wir kämpfen dafür, dass das auch nach 2017 der Fall ist‏.",
    • Kernthemen sind Digitalisierung, Zuwanderung und Integration sowie wettbewerbsfähige Wirtschaft sind die zentralen Themen, damit das gelingt‏,
    • "Wir müssen alles dafür tun, damit die Unternehmer weiter bereit sind, erfolgreich zu wirtschaften‏"
  • 10:35 Uhr Es spricht jetzt der Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion, Volker Kauder‏. "Wir haben als Union die Weichen für die Zukunft richtig gestellt
  • ‏"11:11 Uhr: Eine begeisternde Rede von Volker Kauder, der besonders den Koalitionspartner an seine Verantwortung für Deutschland erinnerte. Gleichzeitig wies er auf die Gefahr von Rot/Rot/Grün hin.‏
  • 13:36 Uhr: Der Parteitag geht zu Ende. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Antragsberatungen. Das Plenum stärkte mit überwältigenden Mehrheiten Vorstand und Antragskommission in deren Voten.‏
  • 13:37 Uhr: Ein beeindruckender Parteitag der Bundes CDU geht zu Ende. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2015 in Karlsruhe.‏
Von: Thomas Wallau / Sören Schilling
    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv