Sprechstunde für Menschen mit Beeinträchtigung

Datum: 14.10.2014  |  Alle Einträge zum Thema

Symbolbild ((c) CDU NRW Landtagsfraktion, entnommen aus der Broschüre "Menschen mit Behinderung Teilhabe ermöglichen")

Dr. Wulf Randhahn

Beratung durch den Behindertenbeauftragten der CDU Hennef Herrn Dr. Randhahn

Menschen mit Beeinträchtigung können ihre Interessen in der Gesellschaft oder bei Behörden nicht immer durchsetzen. Sie fühlen sich oft nicht ernstgenommen oder ungerecht behandelt. Vielfach haben sie das Gefühl, das habe etwas mit ihrer Beeinträchtigung zu tun.

Daher bietet der Behindertenbeauftragte der CDU Hennef, Dr. Wulf Randhahn, seit September eine Bürgersprechstunde für Menschen mit Beeinträchtigung und ihre Angehörigen an: „Wichtig ist, dass man auch behinderten Menschen auf Augenhöhe begegnet. Sie brauchen jemanden, der ihnen ohne Vorbehalte zuhört.“ sagt Wulf Randhahn.

Der Verwaltungsjurist, sitzt selbst im Rollstuhl und ist stark sehbehindert. Daher kennt er viele Probleme, die Behinderten das Leben schwer machen. Und er kennt Wege, ihnen zu helfen. Ratsuchende erreichen Herrn Randhahn

  • per E-Mail unter behindertenbeauftragter@hennefpartei.de oder
  • per Telefon zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr unter 02242/905470.

Die persönliche Sprechstunde findet nach Vereinbarung statt. 

Thomas Wallau, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Hennef, dankte herzlich Rolf Seins, dem Geschäftsführer von Neues Leben e.V. für die Möglichkeit, die Sprechstunde in der barrierefreien Einrichtung des Vereins in der Theodor-Heuss-Allee abzuhalten: „Wir von der CDU reden nicht über Menschen mit Beeinträchtigung. - Wir reden mit ihnen“, so Wallau,

„Die Hennefpartei ist für Sie da, damit Barrieren fallen und Behinderungen weniger einschränken.“ 


    Seite versendenSeite empfehlen         Seite versendenSeite drucken
HomeMitmachen!ParteiFerienprogrammUnsere VereinigungenPolitik direktStadtratBürgermeisterKreistagDüsseldorf & Berlin & BrüsselService Kontakt
E-MailPostTelefonTelefaxPersönlich
Archiv